Expera Berechnungstools

Die Expera Brandwarnanlage lässt sich extrem einfach installieren und in Betrieb nehmen, und um alles noch einfacher zu machen, haben wir jetzt für Planer und Projektierer zwei Rechner zur Ermittlung der Looplänge und Akkukapazität der Expera auf unsere Webseite veröffentlicht.

In der Vergangenheit unterschied man in Brandmelde-/Hausalarmanlagen oder Rauchwarnmelder. Doch es gab eine Grauzone, nämlich Kindertagesstätten, kleine Heime und Beherbergungsstätten (bis 60 Betten) sowie besondere gemeinsame Wohnformen für Senioren und Behinderte. Hier wurden wahlweise überteuerte Brandmeldesysteme oder nicht für diese Verwendungszwecke zugelassene Rauchwarnmelder eingesetzt.

DIN Norm

Als Hersteller von Brandmeldesystemen haben wir als einer der Ersten bereits im Jahr 2010 die Herausforderung erkannt. Ab diesem Zeitpunkt hat Hertek mit der Solisto eine Lösung angeboten und parallel dazu mit der Entwicklung des neuen Expera Systems begonnen. Hertek bietet mit Expera eine Budget- und installationsfreundliche Lösung für Brandwarnanlagen nach der Norm DIN VDE V 0826-2 an.

Alle Komponenten der Expera Brandwarnanlage erfüllen die technischen Anforderungen der EN54 Normenreihe. Die extrem einfache Installation und Inbetriebnahme ist ein weiterer Vorteil der Expera. Einfach montieren, beschalten, Loop einlesen, Funktion testen, fertig. Keine Funkmessung, kein Laptop erforderlich.

Berechnungstools

Mit einem einfachen Klick gelangen Sie zu unseren Berechnungstools zur Ermittlung der Looplänge und Akkukapazität der Expera.

Experten sind sich einig: Expera ist nicht eine Brandwarnanlage – Expera ist Die Brandwarnanlage.

Tags: Brandschutz, Brandwarnanlagen